3 Tech-Aktien, die Sie für das nächste Jahrzehnt kaufen sollten

Überlegen Sie einmal, wie sehr sich Ihr Leben in einem Jahrzehnt verändert hat. Das ist eine lange Zeit, und in dieser Zeitspanne können unglaublich viele Dinge passieren oder sich verändern. Auch die Welt verändert sich. Vor einem Jahrzehnt gab es kaum Smartphones und Elektroautos.

Was passiert also heute, wovon Anleger im nächsten Jahrzehnt profitieren können? Hier sind drei Wachstumstrends, die man im Auge behalten sollte, und Aktien, die davon profitieren könnten.

1. Cybersecurity: Crowdstrike Holdings

Alte Antivirenprogramme reichen nicht mehr aus, um Ihre Computer vor Hackern zu schützen; es gab unzählige Sicherheitsverletzungen bei Unternehmen, bei denen Verbraucherdaten kompromittiert wurden.

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass 78 % der IT-Mitarbeiter sich Sorgen um die Cybersicherheit machen, und 91 % der Unternehmen planen, ihre Ausgaben für Cybersicherheit im Jahr 2021 zu erhöhen.

Crowdstrike Holdings nutzt seine “Falcon”-Plattform, um alle seine Kunden über ein cloudbasiertes Netzwerk miteinander zu verbinden. Wird irgendwo eine Bedrohung entdeckt, lernt das gesamte Netzwerk sofort daraus und schottet sich besser gegen die Bedrohung ab, wodurch Netzwerkeffekte entstehen, die die Technologie verbessern, je größer sie wird.

Analysten erwarten für Crowdstrike im laufenden Geschäftsjahr 2022 ein Umsatzwachstum von 64 %, und das Unternehmen ist profitabel, obwohl es sich noch in der Wachstumsphase befindet.

Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat Crowdstrike wiederholt als führend im Bereich Cybersicherheit eingestuft, so dass Crowdstrike auch in den kommenden Jahren weiter wachsen könnte.

2. Solarenergie: Tesla

Solarmodule gibt es seit den 1950er Jahren, aber die Produktionskosten sind in den letzten zehn Jahren drastisch gesunken, so dass Solarenergie heute billiger ist als Kohlestrom. Tesla Motors hat seit der Vorstellung seines ersten Model S im Jahr 2012 einen langen Weg zurückgelegt.

Heute ist es eines der größten Unternehmen der Welt, und sein Fahrzeuggeschäft wächst schnell. Tesla ist aber auch eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Batterietechnologie und hat auch ein Solarenergiegeschäft unter seinem Dach.

Die Gigafactory 2 von Tesla befindet sich in New York und stellt dort Solarzellen und Komponenten für die Energiespeicherung und Supercharger her.

Nach jahrelangen Verlusten ist das Geschäft von Tesla jetzt profitabel, und Analysten erwarten in den nächsten drei bis fünf Jahren ein durchschnittliches jährliches Wachstum des Gewinns pro Aktie von 37 %.

Tesla könnte auch weiterhin ein hervorragender Energietitel für sein EV- und Solargeschäft sein, die beide noch Wachstumspotenzial haben.

3. Metaverse: Metaplattformen

Die Welt wird zunehmend digital, und der nächste Schritt in dieser Entwicklung könnte das Metaverse sein, in dem die physische und die digitale Welt zusammenkommen. Das Metaverse befindet sich noch im Anfangsstadium, könnte sich aber zu einer Art digitaler Wirtschaft entwickeln.

Mark Zuckerberg ist ein großer Befürworter des Metaverse und hat sein Unternehmen kürzlich von Facebook in Meta Platforms ( FB -0,22 % ) umbenannt, um zu signalisieren, dass sich das Unternehmen auf den Aufbau dieser digitalen Welt konzentriert.

Der Aufbau des Metaverse wird ein gewaltiges Unterfangen sein, und Meta investiert allein in diesem Jahr mindestens 10 Milliarden Dollar und rechnet damit, in den kommenden Jahren weitere Milliarden zu investieren.

Mit 58 Milliarden Dollar an Barmitteln in der Bilanz verfügt das Unternehmen über die nötigen Mittel, um dies zu tun. Meta hat 2,8 Milliarden monatlich aktive Nutzer und hat allein in den letzten drei Quartalen 29 Milliarden Dollar Gewinn gemacht.

Kristian Koehler

Author: Kristian Koehler

Kristian ist ein neuer Autor für Cryptocoin Stock Exchange, er lebt in Deutschland und hat über Kryptowährungen seit 2013 geschrieben, als er anfing, in Bitcoin zu investieren. Folgen Sie seinen Artikeln über Neuigkeiten zu Kryptowährungen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.