Das Gewinnpotenzial von Cardano

Cardano hat bereits vielen Anlegern große Gewinne beschert. Diese aufstrebende Kryptowährung ist in diesem Jahr bisher um 628 % gestiegen. Wie viele seiner Konkurrenten, ist er jedoch in den letzten Wochen von seinem Höchststand abgerutscht.

Bedeutet dies, dass die Geschichte von Cardano zu Ende ist? Weit davon entfernt. Cardano hat viele wichtige Entscheidungen zu treffen und einen soliden Plan für seine Zukunft, und diese Elemente könnten den Preis in den kommenden Monaten eindeutig in die Höhe treiben.

Die nächste Frage ist die nach dem Ausmaß der potenziellen Gewinne. Könnte Cardano für diejenigen von uns, die heute investieren, ein Kurstreiber mit Potential sein? Werfen wir einen Blick darauf.

Ähnlich wie bei Ethereum

Zunächst ein paar Hintergrundinformationen zu Cardano. Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson hat diese jüngere Blockchain entwickelt. Dies ist positiv, wenn man Hoskinsons Erfahrung in der Kryptowelt bedenkt.

Cardano ähnelt Ethereum, weil es Smart Contracts ausführen kann – und das ermöglicht den Aufbau von dezentralen Anwendungen auf der Plattform. Cardano kann nicht-fungible Token prägen – eine weitere beliebte Krypto-Funktion.

Aber Cardano ist auch anders als Ethereum. Cardano startete mit einem Validierungsprozess, der Transaktionen extrem schnell macht. Das System verwendet Proof of Stake. Dadurch wird denjenigen, die Cardano besitzen, die Berechtigung zur Validierung erteilt.

Im Vergleich dazu verwendet Ethereum einen Prozess, der komplexe Berechnungen erfordert. Infolgedessen führt Cardano 250 Transaktionen pro Sekunde aus, während Ethereum etwa 30 Transaktionen pro Sekunde durchführt.

Cardano hat in den letzten Monaten an Bedeutung gewonnen. So erschienen nach der Einführung der Smart-Contract-Funktionen im September innerhalb von nur 24 Stunden mehr als 100 Smart Contracts auf der Blockchain. Heute sind laut der Vercel-App mehr als 900 auf Cardano gelistet.

Cardano ist in der Praxis vielseitig einsetzbar. So können Sie beispielsweise Bildungsnachweise auf sichere Weise speichern. Oder in der Landwirtschaft können Nutzer Produkte vom Bauernhof bis zum Tisch über die Blockchain verfolgen.

Das ist erst der Anfang

Aber all dies ist erst der Anfang für Cardano. Die Blockchain hat einen fünfstufigen Fahrplan aufgestellt. So können wir ihre Entwicklung verfolgen.

Im Moment arbeiten die Entwickler gleichzeitig an den letzten beiden Phasen. Das Ziel? Cardano soll ein vollständig dezentralisiertes, sich selbst tragendes System werden.

Und jedes Upgrade wird vor dem Start einer Peer Review unterzogen. Das kann die Dinge verlangsamen, aber das ist in Ordnung. Es sichert die Qualität und könnte zukünftige Störungen verhindern.

Die Coin von Cardano wird “ADA” genannt. Und Sie können passives Einkommen generieren, indem Sie Ihre ADA-Bestände einsetzen.

Lassen Sie uns nun über das Gewinnpotenzial von Cardano sprechen. Wenn Cardano in der letzten Phase der Entwicklung erfolgreich ist, könnte dieser dynamische Krypto-Player ein 10-Bagger sein.

Er hat viele reale Anwendungsmöglichkeiten, eine hohe Transaktionsgeschwindigkeit und die Vision, eine wichtige Rolle bei der Umgestaltung der Geschäftsabläufe zu spielen.

Und die Roadmap und das Peer-Review bieten Anlegern eine gewisse Transparenz. Es ist immer positiv, einen Plan zu haben und diesen zu teilen.

Rein rechnerisch könnte sich Cardano auch verzehnfachen. Heute wird es zu etwa 1,31 $ gehandelt. Ein Anstieg auf 13 Dollar würde Cardano einen Marktwert von 429 Milliarden Dollar bescheren. Damit würde es an dritter Stelle stehen, gleich hinter Bitcoin und Ethereum.

Natürlich sollten Sie nie mehr in Cardano oder eine andere Kryptowährung investieren, als Sie sich leisten können, zu verlieren.

Diese Investitionen sind nach wie vor mit einem hohen Risiko behaftet, da es sich bei Kryptowährungen um eine neue Branche handelt – und wir wissen noch nicht, ob sie sich langfristig wirklich durchsetzen wird.

Aber wenn die Branche weiter an Schwung gewinnt, könnte Cardano – und seine Investoren – tatsächlich zu den Gewinnern gehören.

Author: Kristian Koehler

Kristian ist ein neuer Autor für Cryptocoin Stock Exchange, er lebt in Deutschland und hat über Kryptowährungen seit 2013 geschrieben, als er anfing, in Bitcoin zu investieren. Folgen Sie seinen Artikeln über Neuigkeiten zu Kryptowährungen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.