Was sind Stablecoins, und sollten Sie in sie investieren?

Das Phänomen der Kryptowährungen hat die Welt im vergangenen Jahr im Sturm erobert. Mehrere Kryptowährungen – darunter Bitcoin (CRYPTO:BTC), Ethereum (CRYPTO:ETH), Dogecoin (CRYPTO:DOGE) und Cardano (CRYPTO:ADA) – sind in relativ kurzer Zeit im Wert gestiegen.

Der Hauptgrund, warum viele Anleger vor Kryptowährungen zurückschrecken, ist jedoch ihre extreme Volatilität.

Alle Kryptowährungen haben in den letzten Monaten massive Kursschwankungen erlebt, was viele Menschen misstrauisch gegenüber dieser neuen Art von Investition gemacht hat.

Eine alternative Anlageform, die Kryptowährungen ähnelt, aber mehr Stabilität bietet, ist der Stablecoin. Aber was sind Stablecoins, und sind sie eine kluge Investition? Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen.

Was sind Stablecoins?

Während große Kryptowährungen wie Bitcoin als Zahlungsmittel verwendet werden können, erschweren ihre extremen Preisschwankungen ihre Verbreitung in der Öffentlichkeit.

Der Preis von Bitcoin hat innerhalb weniger Monate um Zehntausende von Dollar geschwankt, und diese kurzfristige Schwankung macht ihn im Moment zu einer instabilen Währung.

Stablecoins unterscheiden sich von herkömmlichen Kryptowährungen, weil sie durch ein Reserve-Asset, wie den US-Dollar oder Gold, abgesichert sind. Mit anderen Worten, sie sind einfach tokenisierte Versionen des US-Dollars, Goldes oder anderer Reservewährungen.

Dies trägt dazu bei, ihre Preise stabil zu halten, so dass sie nicht der gleichen Volatilität ausgesetzt sind wie andere Kryptowährungen.

In gewisser Weise sollen Stablecoins einen Mittelweg zwischen traditionellen Kryptowährungen und Fiat-Währungen wie dem US-Dollar darstellen. Sie sind zwar immer noch eine Art von Kryptowährung und können als Zahlungsmittel verwendet werden, erleben aber nicht die Achterbahn der Höhen und Tiefen.

Sind Stablecoins eine gute Investition?

Wenn Sie sich gerne mit Kryptowährungen beschäftigen möchten, aber die Volatilität nicht vertragen, können Stablecoins eine gute Option sein. Es gibt jedoch ein paar Dinge zu beachten, bevor Sie investieren.

Erstens: Erwarten Sie keine explosiven Gewinne, wenn Sie in Stablecoins investieren. Sie sind darauf ausgelegt, stabil zu sein, und ihre Preise schwanken im Allgemeinen nicht sehr stark.

Der Kurs von Tether (CRYPTO:USDT), einem der beliebtesten Stablecoins, ist beispielsweise seit Jahresbeginn nur um 0,16 % gestiegen, und in den letzten drei Jahren hat er sich nur um 0,42 % erhöht.

Sie können Zinsen auf Ihre Stablecoins verdienen, indem Sie sie langfristig halten, aber diese Strategie ist im Grunde eine risikoreichere Version der Anlage von Geld auf einem Sparkonto.

Weitere Möglichkeiten, mit Stablecoins Geld zu verdienen, sind das Verleihen und das Setzen von Stablecoins. Wenn Sie Stablecoins verleihen, können Sie von den Kreditnehmern Zinszahlungen erhalten. Staking ist der Prozess, mit dem Krypto-Transaktionen verifiziert werden.

Indem Sie Ihre eigenen Münzen einsetzen, haben Sie die Chance, Belohnungen zu verdienen. Je mehr Coins Sie verpfänden, desto mehr können Sie potenziell verdienen.

Während diese Optionen Ihnen helfen können, Geld mit Stablecoins zu verdienen, erfordern sie mehr Aufwand als der Kauf und das Halten Ihrer Investition.

Außerdem sind Stablecoins nicht ohne Risiko. Die Krypto-Industrie ist im Allgemeinen weitgehend unreguliert, und Stablecoins haben ihren Anteil an Kontroversen erlebt.

Insbesondere Tether geriet Anfang dieses Jahres in die Schlagzeilen, als das US-Justizministerium gegen seine Führungskräfte wegen Bankbetrugs ermittelte.

Sollten Sie jetzt investieren?

Wenn Sie mit dem Kauf von Stablecoins noch unschlüssig sind, sollten Sie sich über Ihre Anlageziele klar werden. Wenn Sie Kryptowährungen besitzen möchten, um sie als Zahlungsmittel ohne die extreme Volatilität zu verwenden, können Stablecoins eine gute Wahl sein.

Ebenso können Sie mit Stablecoins Geld verdienen, wenn Sie bereit sind, einen praktischen Ansatz zu verfolgen und Ihre Coins zu verleihen oder zu setzen.

Wenn Sie eine Anlage langfristig halten möchten, um Vermögen aufzubauen, gibt es jedoch bessere Optionen. Die Investition in traditionelle Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum könnte der richtige Schritt sein, wenn Sie bereit sind, ein höheres Risiko und eine höhere Volatilität in Kauf zu nehmen.

Andernfalls ist es vielleicht besser, ein Aktienportfolio aufzubauen und den Kryptomarkt ganz zu meiden.

Kristian Koehler

Author: Kristian Koehler

Kristian ist ein neuer Autor für Cryptocoin Stock Exchange, er lebt in Deutschland und hat über Kryptowährungen seit 2013 geschrieben, als er anfing, in Bitcoin zu investieren. Folgen Sie seinen Artikeln über Neuigkeiten zu Kryptowährungen, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.